68040

1. Teil der großen Lobhudelei auf den 68040. Eine kurze Vorstellung der neuen CPU von Motorola. Ja ich war Feuer & Flamme…[27.05.1990]

Wieder einmal Hallo!

Ich muss gestehen, wie man wohl auch vielleicht gemerkt hat,dass ich ein sehr grosser Fan MOTOROLAS bin. Meine Erste begegnun mit dieser “Welt” war wohl vor 4 Jahren als ich auf den Kleinen 6809 stoss. Naja und seitdem wandle ich auf dem leuchtenden Pfad des 68000-68030. Um nun einmal der doch ziehmlichen Kopflastigkeit der Intel Prozessoren in dieser Box entgegenzuwirken widme ich diese Mail ganz und gar dem:

* 68040’er
Der 68040 (ab jetzt nur noch 040 genannt) ist der logische Nachfolger des 68030, der wiederum seine Vorgaenger im 68020,68012,68010 und 68000 hatte. Der 030 war ja schon (zumindest bei seiner Ankuendigung) der Hammer schlecht hin…doch leider erwies sich das Teil als ziehmlich ueberladen,bzw. zu ueberladen fuer ein CISC Proz. (ich hoffe das nicht noch erklaehren zu muessen). Nun ja, man nahm also hin was da so aus dem Hause Motorola kam (SONY,SUN,NeXT,APPLE und schliesslich auch ATARI und COMMODORE) aber das Murren aus den Hardwarelaboren war nicht zu ueberhoeren (abgesehen von ATARI und COMMODORE, die den 030 ja erst jetzt entdeckt haben).
Also setzte man sich zusammen und beschloss den 040, kuendigte ihn an und beliess es dabei. Intel brachte dann auch den 486 waehrend Motorola es immer noch beim Ankuendigen beliess. Naja…kommt Zeit kommt 040.
Eines Tages war er da (faelschlicher Weise als “Antwort auf den 486” bezeichnet) und alle machten AH und OH. Warum denn? Die Zeitungen konnten gar nicht Ah und OH machen denn es gab ja erst 3 oder 4 von den Dingern. Aber Spass bei Seite, jetzt (seit 5.90) ist er wirklich da und in Stueckzahlen lieferbar!
Was hat sich denn eigentlich getan? Wollen wir ein wenig mit Daten klotzen? Jawoll!

* Volle kompatibilitaet zur gesamten 68000 Familie
* Uberarbeiteter 68882 on Chip
* mit Floating-Point-Software-Paket vollstaendiger 68882 Umfang
* 3,6 Fache integer Leistung vergl. mit 020 bei gleichem Takt
* 30 Fache floating Point (FP) Leistung gegenueber 68882
* FP Hardware multiplizierer
* Aufteilung in 7 unabhaengige Bloecke,die parallel arbeiten
* zusaetzliche Pipelines in den verarbeitungs Einheiten
* zwei getrennte,physikalische Caches je 4K
* zwei PMMU fuer gleichzeitigen Zugriff auf die Caches
* Multiprozessor untestuetzung durch Snooplogik
* 20 MIPS (Sparc 18, 486'er 15)
* 3,5 MFLOPS (Sparc 2,6, 486'er 1,0)
* Preis $800 (Sparc $1735, 486'er $950)
* Pro 1,3 Taktzyklen ein Befehl

So hier mache ich jetzt Schluss mit dem allgemeinen Dingen. Wer mehr wissen will fuer den habe ich die Mail “68040 spezial” geschrieben.
(Dieser Text ist fuer diejenigen gedacht,die es vielleicht nicht so genau wissen wollten)

mfg AXEL

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *